FAQ

Die wichtigsten Fragen & Antworten im Überblick – FAQ´s

Die Hessische Landesregierung erlaubt ab 10. Juni den Betrieb der Bäder für die Öffentlichkeit in Wiesbaden, da aufgrund gesunkener Inzidenzen die Bundesnotbremse nicht mehr gilt. Warum öffnen die Bäder dann nicht auch am 10. Juni?

Schon nach der behördlichen Anordnung zur Schließung der Wiesbadener Bäder und Thermen wurde festgelegt, dass wir die endgültigen Entscheidungen zur Öffnung der Bäder erst dann treffen, wenn die Landesregierung dies zulässt und wir den Auflagen entsprechen können. Erst ab diesem Zeitpunkt konnten wir mit abschließenden Vorbereitungsmaßnahmen zur Eröffnung beginnen. Am 10. Juni 2021 erfolgte gemäß Stufenplan des Landes Hessen die entsprechende Freigabe zur Öffnung der Bäder seitens der Landesregierung.

Die Freibäder werden in kurzen Abständen stufenweise geöffnet. Im ersten Schritt öffnen wir am 12. Juni das Freibad Kleinfeldchen. Das Opelbad öffnet am 17. Juni, das Kallebad am 19. Juni. Im nächsten Schritt wird dann auch das Freibad Maaraue geöffnet.

Situativ kann es zu badbezogenen Einschränkungen oder Sperrungen kommen.

Die Hallenbäder Kostheim, Kleinfeldchen und das Freizeitbad Mainzer Straße bleiben vorerst geschlossen. Das Hallenbad Kleinfeldchen bleibt dem Vereinssport vorbehalten.

Der Fokus unserer Gäste liegt zu dieser Jahreszeit auf den Freibädern. Dies erfordert ein entsprechendes Personalaufkommen. Die im vergangenen Jahr eingeführten Abstands- und Hygienekonzepte haben sich dort bewährt und konnten fortlaufend optimiert werden. Sobald die Öffnung der Hallenbäder näher rückt, werden wir dies proaktiv kommunizieren.

Nein, die Freibadsaison endet wie gewöhnlich witterungsabhängig etwa Anfang/Mitte September 2021.

Ab dem 12. Juni:

  • Freibad Kleinfeldchen: Nichtschwimmerbecken Mo.-So., Feiertag 08:00-20:00 Uhr/ Schwimmerbecken Mo.-Fr. 10:00-20:00 Uhr; Sa. & So. 10:00-20:00 Uhr

Ab dem 17. Juni

  • Opelbad 7:00-20:00 Uhr

Ab dem 19. Juni

  • Kallebad 10:00-20:00 Uhr

Alsbald:

  • Freibad Maaraue 10:00-20:00 Uhr

Neben den Tarifen „Erwachsene“ und „Kind“ stehen diverse Ermäßigungen zur Verfügung. Die Ermäßigungsnachweise sind unbedingt im Original mitzuführen und werden stichprobenartig überprüft. Das Opelbad weist im Vergleich zu den drei weiteren Freibädern andere Tarife auf. Die jeweiligen Tarife können unter www.mattiaquacard.de eingesehen werden.

Kinder unter drei Jahren gelten als Begleitperson von Eltern/Aufsichtspersonen und erhalten kostenfreien Zutritt.

Ein Mund-Nasen-Schutz ist nicht zu tragen, sofern die allgemein geltenden Sicherheitsabstände eingehalten werden können. Ferner gelten die bekannten Abstands- und Hygieneregeln. Wir appellieren ausdrücklich an die Eigenverantwortung und Umsicht unserer Gäste.

Ja, die Toiletten sind nutzbar.

Der Umkleidebereich ist unter Einhaltung der geltenden Abstandsregeln nutzbar.

Die Anzahl der nutzbaren Duschen wird reduziert sein. Grundsätzlich gilt, dass alle Duschen unter Einhaltung der geltenden Abstandsregeln nutzbar sind. In allen Duschbereichen sind durch geeignete Maßnahmen (z. B. Außerbetriebnahme jeder zweiten Dusche) die Sicherheitsabstände gewährleistet.

Freigegebene Duschen sind ausschließlich zur alleinigen Nutzung gestattet. Ausnahme: Familienmitglieder eines Hausstandes.

Großrutschen und Sprunganlagen bleiben vorerst geschlossen, da dort der Andrang erfahrungsgemäß besonders hoch ist. Außerdem sind die Kontaktflächen dort sehr zahlreich und entsprechend reinigungsintensiv. Auch auf den Einsatz von Wasserspielzeugen wird verzichtet.

Ja, die Spielplätze können unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln genutzt werden.

Kioske und gastronomische Einrichtungen sind geöffnet. Es gelten die bekannten Abstands- und Hygieneregeln.

Ja, die Sportfelder können genutzt werden.

Häufig gestellte Fragen zum E-Ticket

Aus Infektionsschutz-Gründen wird die Zahl der Badegäste begrenzt. Um dies kontrollieren zu können, benötigen alle Badegäste für einen Badbesuch ein E-Ticket für einen bestimmten Tag. Dieses muss gemäß Verordnung der Landesregierung online reserviert werden. Dies vermeidet zudem lange Warteschlangen beim Zutritt in das jeweilige Bad. Durch die für den Ticketkauf erforderliche einmalige, namentliche Online-Registrierung kann eine mögliche Infektionskette schnell nachvollzogen werden.

Nein, der Eintritt ist ausschließlich mit einem E-Ticket möglich.

Nein, ein Verkauf von Dauerkarten wird es in dieser Saison nicht geben. Auf ein konkretes Datum und einen Vorlauf von lediglich drei Tagen bezogen, können pro Person online maximal fünf E-Tickets gekauft werden.

Beim Kauf eines E-Tickets müssen Sie sich im Webshop unter mattiaquaCard.de einmalig namentlich registrieren.

Ihr E-Ticket kaufen Sie einfach und bequem unter:

mattiaquaCard.de

Das E-Ticket liegt Ihnen dann z.B. für das Smartphone als Code vor. Alternativ können Sie Ihr Ticket zu Hause ausdrucken und in Papierform mit zum Bad bringen. Das Einscannen erfolgt an den Eingängen. Das Ticket ist während des Aufenthalts im Bad aufzubewahren und bei Aufforderung vorzuzeigen.

Der Kauf eines E-Tickets kann bis zu drei Tage im Voraus erfolgen.

Die Bezahlung ist mit Kreditkarte, giropay oder PayPal möglich.

Pro Kunde besteht ein Kauflimit von fünf Tickets pro Tag (für sich und vier weitere Personen).

Kinder ab 7 Jahren dürfen allein ins Freibad. Da der Kauf von E-Tickets nur Personen ab 18 Jahren gestattet ist, muss jedoch der Kauf des E-Tickets über das Profil einer volljährigen Person erfolgen. Für Kinder unter 7 Jahren ist die Begleitung eines registrierten Elternteils erforderlich, das dann für sich und das Kind ein E-Ticket bucht.

Der Wunschtag kann je nach Verfügbarkeit der E-Tickets maximal drei Tage im Voraus ausgewählt werden. Die Anzahl der Gäste ist je nach Größe eines Bades pro Tag beschränkt. Sollten keine E-Tickets in dem gewünschten Zeitraum mehr buchbar sein, ist das vorhandene Kontingent für das jeweilige Bad erschöpft. Bitte wählen Sie aus der Übersicht einen anderen Termin oder ein anderes Bad.

Solange die Buchung noch nicht abgeschlossen ist, können Sie den Tag, das Bad oder das Zeitfenster ändern. Nach Abschluss des Kaufvorgangs ist die Buchung endgültig. Bitte prüfen Sie die ausgewählten Optionen sorgfältig, bevor Sie den Kauf rechtsgültig bestätigen.

Sie können sich ganz kurzfristig entscheiden. Solange das Kontingent nicht ausgeschöpft ist, können Sie am Besuchstag selbst eine Buchung vornehmen. Sie können auch von unterwegs per Smartphone die Buchung für den Erwerb eines E-Tickets durchführen und am Einlass den Code auf dem Display Ihres mobilen Endgerätes vorzeigen. Es ist jedoch ratsam das E-Ticket zu buchen, bevor man sich auf den Weg zum Bad macht.

Gekaufte E-Tickets können weder umgebucht noch umgetauscht oder ausgezahlt werden. Wenn der gebuchte Zeitraum von Ihnen nicht genutzt wird, verfällt das E-Ticket.